Hatha Yoga ist ein klassischer Yogastil  mit statischen Körperpositionen (Asanas) .
Hier werden auch Atemübungen gemacht, der Geist beobachtet und neben den klassischen Asanas  Sonnengrüsse praktiziert. Zu Anfang und Ende einer Stunde gibt es meist  eine Entspannungsübung /Bodyscan.  Die Übungen werden in Achtsamkeit, ohne Erwartungen   und Leistungsdruck ausgeführt.

Hatha Flow: ist eine Variante des Hatha-Yoga ,  in der Regel etwas anstrengender  als das Klassische Hatha Yoga  und zeichnet sich durch fließendere Übergänge zwischen den Asanas aus. Der Sonnengruß steht im Zentrum der Übungsreihen  und wird mit teils fordernden Varianten kombiniert.

Yoga für den Rücken: in den Rückenkursen wird insbesondere die Muskulatur des Rückens und Schulter/Nackenbereichs gelockert und gedehnt, aber auch  Muskulatur an Rücken, Bauch und Beinen aufgebaut. Die Psoas-Muskeln werden gedehnt und die Hüften sanft geöffnet und gestärkt. Durch Konzentrations- und Entspannungsübungen können Sie außerdem lernen, besser mit dem täglichen Stress umzugehen und los zu lassen.

Schau an Deinem Körper herab und flüstere: es gibt kein Besseres zuhause als dich            (RUPI KAUER)